Wie funktionieren Fahrradkörbe?

Bastian Lesch

Fahrradkörbe sind sehr leicht, also, wenn Sie weniger als 2cm Platz auf Ihrem Korb haben, wird es einfach sein, den Korb herauszunehmen und zu bewegen. Fahrradkörbe sind nicht schwer, so ist es schwierig, zu viel Gewicht in einen Korb zu legen.

Wie funktionieren Fahrradkörbe? Erstens gibt es zwei Seiten, an denen der Fahrradkorb und das Fahrradrad befestigt sind, eine Rückseite und eine Vorderseite. Im Allgemeinen ist die Vorderseite diejenige, die die leichteste und daher am einfachsten mit den Armen zu halten hat. Die Rückseite hat ein dickeres Teil, das die schweren Teile hält und die schwereren Teile haben ein festeres Teil, das sie stützt. Es ist schwierig, zu viel Gewicht auf einer Seite zu verwenden, so dass ein Fahrradkorb in der Regel sicher auf der Rückseite gehalten wird. Die Rückseite ist einfach zu handhaben, da das geringe Gewicht des Fahrrads auf ihm und nicht auf den Armen getragen wird, was bedeutet, dass es einfach ist, den Korb und seine Last von Ort zu Ort zu bewegen. Deshalb können Sie einen sehr leichten Fahrradkorb für 1,5 kg und einen schweren für 2 kg haben. Wann wurden Fahrradkörbe erfunden? Auf dem Fahrrad gibt es zwei Arten von Körben – Standardkörbe und schwere Körbe. Standardkorb ist im Grunde eine Box, die aus einem sehr leichten Material, zum Beispiel Holz, besteht. Der schwere Korb besteht aus einem schwereren Material, das haltbarer, aber schwerer ist und nicht so gut funktioniert. Sie werden aus verschiedenen Arten von Materialien je nach Hersteller und Gewicht, das Sie auf den Korb setzen möchten.

Was ist ein Beispiel für einen typischen Standard-Fahrradkorb? Ein normaler Korb hat 2 Seiten, die verwendet werden, um das Gewicht Ihres Fahrrads in Ihren Armen oder Beinen zu tragen. Wenn das Gewicht nicht zwischen den beiden Seiten balanciert ist, können Sie nicht schnell in die Pedale treten. Die beiden Seiten sind mit den Speichen, den Rädern und einem Korb verbunden. Damit ist es mit Sicherheit besser als Fahrradkörbe. In einem Standardkorb benötigen Sie auch das Radrad, so dass es möglich ist, eine bessere Balance auf einem Fahrrad mit einem Standardkorb zu bekommen. Einige Korbmacher fügen auch ein zweites Radrad hinzu, das Ihnen hilft, den Korb auszugleichen, wenn Sie nicht beide Seiten verwenden möchten. Es gibt viele Arten von Fahrradkörben, die Sie heute auf dem Markt finden können. Was sind die Probleme bei der Wahl des Fahrradkorbs? Die Hauptprobleme eines Korbes sind sein Gewicht, die Steifigkeit der Speichen, die Länge des Rades, die Radnabe und das Radrad.